Kann die Bauchdeckenstraffung auch in Lokalanästhesie/Dämmerschlaf erfolgen?
Antwort: Aus meiner Sicht, ganz klar: Nein. Die Risiken der vermeintlich "sanften Narkose" im Dämmerschlaf sind bei so einem Eingriff nicht kalkulierbar.

Was für Risiken können bei der Bauchdeckenstraffung auftreten?
Antwort: Die Operationsrisiken für eine Bauchoperation sind: Infektion, Blutung, Thrombose, Lungenembolie, Darmverletzung, Narbenbildung. Die Häufigkeiten für das Auftreten dieser Komplikationen sind konkret selten, aber es muss über sie vorher ausdrücklich aufgeklärt werden.

Wird meine private Krankenkasse die Kosten für die Bauchdeckenstraffung übernehmen?
Antwort: Meist handelt es sich bei Schönheitsoperationen um Selbstzahler Leistungen. Außer es kann nachgewiesen werden, dass es aufgrund einer Voroperation zu einem Folgeschaden gekommen ist.

Was kostet eine Bauchhautstraffung bzw. Bauchdeckenstraffung?
Antwort: Die Abrechnung des jeweiligen Operationsverfahrens erfolgt gemäß der GOÄ (Gebührenordnung für Ärzte). Es muss vorher klar sein, was genau operiert wird. Bei ambulanten Operationen entfällt der Klinikaufenthalt, dadurch sind die Kosten natürlich günstiger. Auf Wunsch kann ein Kostenvoranschlag erstellt werden, wenn sich die Patientin/der Patient in der Sprechstunde vorgestellt hat. Pauschalpreise gibt es nicht, es wird auch keine Anzahlung verlangt.

Impressum